Im Alltag Ruhe finden            

Stressbewältigung und Entspannungskompetenz durch Achtsamkeit

 

Achtsamkeitskurse im Gesundheitspark Trier

Nächster Kurs nach den Sommerferien:

Beginn: 12.08.2019 - 30.09.2019, montags von 16-18 Uhr, 8 Termine

 

Anmeldung über den Gesundheitspark: info@gesundheitspark-trier.de

 

Wirkungsvolle und wissenschaftlich erprobte Methode, um gelassener mit der Hektik des Alltags umzugehen und höhere emotionale Ausgeglichenheit zu erfahren. In diesem praxisnahen Kurs über 8 Abende erfahren Sie alles was Sie brauchen, um gelassener mit den Anforderungen Ihres Lebens umzugehen.

Durch Achtsamkeitsübungen im Liegen, Sitzen und Gehen, Achtsamkeitsmeditationen sowie achtsames Yoga bauen Sie nachhaltig Stressbewältigungs- und Entspannungskompetenz auf. Dies wird unterstützt durch die Auseinandersetzung mit schwierigen Gefühlen und immer wiederkehrenden Gedankenmustern.

 

Jede Kurseinheit beginnt mit einer gemeinsamen Achtsamkeitsübung. Im weiteren Verlauf gibt es Raum für den Austausch über die Erfahrungen während der Übung, sowie mit der Praxis der Achtsamkeit im Alltag. Jede Sitzung hat ein Schwerpunktthema (z.B. Was ist Stress, Umgang mit Schmerzen und schwierigen, stressverstärkenden Emotionen, achtsame Kommunikation, Selbstwahrnehmung, Selbstvertrauen und Akzeptanz), das anhand von bestimmten Übungen erforscht, durch einen Kurzvortrag vertieft und dann mit den eigenen Alltagserfahrungen in Zusammenhang gebracht wird.

 

Der Kurs orientiert sich an dem 8-wöchigen Programm "Stressbewältigung durch Achtsamkeit" (MBSR = Mindfulness-Based Stress Reduction), dass 1979 von Prof. Dr. J. Kabat-Zinn an der Universtitätsklinik von Massachusetts entwickelt wurde und mittlerweise an über 500 Kliniken und Gesundheitszentren sowie in pädagogischen und sozialen Institutionen und in Unternehmen erfolgreich eingesetzt wird. Die Wirksamkeit der MBSR-Kurse ist durch zahlreiche wissenschaftliche Studien belegt.

 

Der Unterschied zu dem "klassichen" MBSR-Kurs ist die Dauer der zu Hause investierten Zeit, die sehr niedrigschwellig mit 5 Minuten täglicher Übungszeit beginnt und behutsam ausgeweitet wird. Die Teilnahme am Kurs setzt voraus, dass Sie bereit sind, jeden Tag zusätzlich diese kleine Zeitspanne (zu Beginn 5 Minuten täglich) zu investieren und das Gelernte des Kurses anhand kleiner Achtsamkeitsübungen (die keine extra Zeit erfordern) im beruflichen und privaten Alltag integrieren und einüben möchten.

 

„Achtsamkeit ist eine einfache und zugleich hochwirksame Methode, uns wieder mit unserer Weisheit und Vitalität in Berührung zu bringen. Sie gibt uns die Möglichkeit, Richtung und Qualität unseres Lebens verantwortlich zu bestimmen.“ Prof. Dr. J. Kabat-Zinn

 

Essenz des Achtsamkeitskurses

 

Normalerweise konzentrieren wir uns auf das, was mit uns nicht in Ordnung zu sein scheint. Aus Perspektive der Achtsamkeit kann man die Dinge aber auch anders sehen - so wie J.K. Zinn es ausdrückt:

 

"Es ist mehr in Ordnung mit dir als nicht in Ordnung"

Jeder  von uns verfügt über zahlreiche Ressourcen und Fähigkeiten, die Probleme seines Lebens zu bewältigen. Häufig haben wir dazu nur deshalb keinen Kontakt, weil wir in unserem Leben nicht wirklich gegenwärtig sind. Um in tieferen Kontakt mit unseren inneren Kräften und dem Reichtum des gegenwärtigen Augenblicks zu kommen, üben wir uns darin, den gegenwärtigen Moment so bewusst und aufmerksam wie möglich zu erfassen und alles was geschieht, an äußeren Umständen und innerem Erleben, ohne Wertung aus offener und entspannter Grundhaltung heraus wahrzunehmen.

 

Dadurch werden wir sensibler für unsere Körperempfindungen, unsere tief verwurzelten und unsere automatisch ablaufenden Gedanken und Gefühlsmuster. Durch die erhöhte und umfassendere Aufmerksamkeit für alle Aspekte einer Situation und durch Registrieren aller Empfindungen, ohne auf sie mit Aktivität reagieren zu müssen, erleben wir eine ungewohnte Einflussnahme. Es entsteht Raum, in dem wir Probleme mit Abstand betrachten und Klarheit für neue, kreative Entscheidungen und Handlungen gewinnen können.

 

Qualitäten, die durch Achtsamkeit kultiviert werden:

 

·      Beobachtungsfähigkeit / Introspektionsfähigkeit

·      Selbstreflexion

·      Empathie und Mitgefühl sowie Selbstmitgefühl

·      Besänftigung des Gedankenaufruhrs

·      Klarheit

·      Geistige Weite

·      Affekttoleranz

·      Zuversicht und Mut (durch Mitgefühl)

·      Frische und Flexibilität

·      Freiheit von Selbstbeurteilung

·      Selbstwahrnehmung und Selbstbeobachtung

·      Selbstwirksamkeit

·      Vertrauen

·      Haltung von Akzeptanz und Nicht-Werten

  

und das Training der Achtsamkeit ermutigt dazu:

 

·       für sich selbst Verantwortung zu übernehmen,

·       Neues auszuprobieren,

·       Mitgefühl und Freundlichkeit sich selbst und anderen gegenüber zu entwickeln

·       mit körperlichen und geistigen Grenzen spielerisch umzugehen

·       sich von sich selbst überraschen zu lassen.

 

„Diese Art der Aufmerksamkeit steigert das Gewahrsein und fördert die Klarheit, sowie die Fähigkeit, die Realität des gegenwärtigen Augenblicks zu akzeptieren.

Sie macht uns die Tatsache bewusst, dass unser Leben aus einer Folge von Augenblicken besteht.

Wenn wir in vielen dieser Augenblicke nicht völlig gegenwärtig sind, so übersehen wir nicht nur das,

was in unserem Leben am wertvollsten ist, sondern wir erkennen auch nicht den Reichtum und

die Tiefe unserer Möglichkeiten zu wachsen und uns zu verändern.“

 

 Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn